Mindset

Alles was ich wirklich brauche passt in unser Bett

Es ist noch gar nicht so lange her, da brauchte ich ständig irgend etwas. Ein paar neue Schuhe, diese Tasche, jenes Kleidungsstück. Versteht mich nicht falsch, heute brauche ich all das auch noch wenn es sein muß. Der Unterschied ist wohl, dass ich es gekauft habe obwohl ich es eigentlich gar nicht brauchte. Es machte mich einfach froh, rettete mir den Tag und stopfte diverse Löcher. Ich fand mein Glück beim Bummeln und ausgiebigen Shoppen in Einkaufszentren.

Wenn ich jetzt noch meinen Foto-Rucksack samt Inhalt ans Fußende lege, dann habe ich alles was ich wirklich brauche

Das ist mir erst neulich so sehr bewußt geworden als Finn für ein paar Wochen bei uns im Bett schlief. Wenn ich mich abends zu ihm kuschelte und Micha noch dazu kam, dann dachte ich jedes Mal: Wenn ich jetzt noch meinen Foto-Rucksack samt Inhalt ans Fußende lege, dann habe ich alles was ich wirklich brauche. Und wenn ich mich dann morgens ganz früh raus geschlichen und noch mal zu meinen Männern umgedreht habe, dann ist mein Herz vor Freude und Liebe fast geplatzt. Unglaublich. Und es ist so schön zu sehen wie sich das über die Jahre verändert hat.

Manchmal ist weniger einfach so viel mehr

Heute fahre ich lieber in die Natur als in eine Stadt. Ich habe das Gefühl, dass der Lärm und die Menschen mich eher aus meinem Gleichgewicht bringen als dass sie mich glücklich machen. Und gerade jetzt im Frühling  bin ich immer wieder fassungslos was die Natur alles kann. Jeder Baum scheint farblich zu explodieren, die Himmel sehen morgens und abends ganz oft wie riesengroße Gemälde aus und die Vögel singen ihre schönsten Lieder. Das alles lässt mich einfach nur erstaunen und macht mich froh.

So einfach ist die Welt manchmal. Und wenn mich heute etwas glücklich macht, dann sind das die Urlaube mit meinen Männern, die Wandertouren mit Anja, Treffen mit Freunden, Fotografieren – of course! und das Glück zwei so tolle Menschen an meiner Seite zu haben.

Manchmal ist weniger einfach so viel mehr.

 

You Might Also Like...

  • Brigitta Parish
    1. Mai 2018 at 15:13

    Guten Morgen !
    Ja über diesen Eintrag freue ich mich riesig . Nun seherisch zum ersten mal in langer Zeit dass Du wieder glücklich bist . Das erfreut meine Seele . Habe ich so vermisst! Ich vermisse Dich zu sehen , Deine Gitta

  • Nicole
    1. Mai 2018 at 16:05

    Immer in Sorge um mich.
    Mir geht es gut. Auch während der letzten Posts. Aber lieb, dass Du Dir Sorgen machst. 🙂

%d Bloggern gefällt das: