Mindset

Wann hast Du eigentlich aufgehört zu träumen?

Wann hast Du eigentlich aufgehört zu träumen? Gedankenverloren schaue ich aus dem Fenster. Gute Frage. Wann habe ich eigentlich das letzte Mal geträumt? Verdammt lange her, denn ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern. Ich vermute die Realität hat der Hoffnung so oft in die Fresse gehauen, dass ich es irgendwann einfach gelassen habe. Macht ja eh keinen Sinn. Kommt ja sowieso anders als man denkt und außerdem habe ich gerade anderes zu tun. Dann lebe ich eben einfach so vor mich hin und schaue was der Tag so bringt. Ich habe mich vom Leben weg spülen lassen anstatt meine eigene Schöpferkraft zu nutzen. Jetzt sitze ich hier und wundere mich wieso ich so oft wo anders ankomme und an Bahnhöfen aussteige die nicht meine sind.

Alles was materiell jetzt im Moment da ist, war irgendwann zuerst ein Traum oder ein Gedanke irgend eines Menschen

Ich glaube wir alle sind die Schöpfer unseres Lebens. Wir alle haben die Macht unser Leben zu gestalten. Vorausgesetzt wir tun das bewußt und gestatten uns zu träumen. Denn was passiert denn wenn wir es nicht tun? Wir müssen nehmen was wir kriegen. Das muß nicht immer schlecht sein aber manchmal vergeben wir uns damit auch die Chance, noch was viel Schöneres zu bekommen. In unseren Träumen gibt es ja nichts was es nicht gibt. Alles ist möglich und alles was materiell jetzt im Moment da ist, war irgendwann zuerst ein Traum oder ein Gedanke irgend eines Menschen. Mein Schreibtisch, der Laptop die Lampe. Alles war zuerst ein Gedanke bevor es tatsächlich entstehen konnte. Und jetzt ist es da.

Mit dem Mindfuck hätten wir vermutlich bis heute noch kein Licht

Und wenn ich mir die Glühbirne in meiner Lampe betrachte, dann ist das eigentlich unfassbar. Denn Edison muß nicht nur ein helles Köpfchen gewesen sein, er muß auch den Mut gehabt haben sehr groß und grenzenlos zu träumen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es die Glühbirne heute geben würde wenn Edison gedacht hätte: „Mensch, so ein Licht was immer brennt wenn man möchte wär ja toll. Aber das geht sicher nicht.  Und wie um alles in der Welt soll das denn auch machbar sein? So was hat es ja noch nie gegeben und wieso sollte gerade ich so ein Ding herstellen können.“ Ganz ehrlich: mit dem Mindfuck hätten wir vermutlich bis heute noch kein Licht. Nein, Edison hat sich statt dessen getraut eine Vision zu haben, die über sein bisheriges Verständnis und seine Realität hinaus ging. Er war sich sicher, und noch dazu fest entschlossen, dieses Licht in die Welt zu bringen. Auch wenn er keine Idee hatte wie das gehen soll.

Wenn Du etwas ganz fest willst, dann wird das Universum darauf hinwirken, dass Du es erreichen kannst

„Wenn Du etwas ganz fest willst, dann wird das Universum darauf hinwirken, dass Du es erreichen kannst.“  so lautet ein Zitat meines absoluten Lieblingsbuches „Der Alchimist“ von Paulo Coelho.

Vielleicht sollten wir einfach mal öfters in uns gehen. Aus dem Fenster schauen. Spazieren gehen. Was auch immer…..Nichts tun, um unsere innere Welt zu entdecken. Um zu träumen. Groß zu träumen! Und diesen Traum lebendig halten. Jeden einzelnen Tag. Damit das Universum den Rest erledigen kann und wir den Weg dort hin nur noch gehen müssen. Bis unser Traum Realität geworden ist.

 

You Might Also Like...

    %d Bloggern gefällt das: