Allgemein

Zeig Dich

Ich bin seit 1998 beruflich im Marketing unterwegs. Seit ein, zwei Jahren kommt verstärkt die Fotografie dazu. Beide Berufe machen mir sehr viel Spaß und verlangen von mir, dass ich mich zeige. Im Mittelpunkt stehe. Präsentiere. Sage wie was gemacht wird. Aber irgendwie habe ich es bisher immer geschafft diese Präsenz auf ein Minimum zu beschränken. Gerade so viel wie ich muß aber bitte nich mehr.

Ich kann mich noch lebhaft an meinen damaligen Chef erinnern, der mich mit Engelszungen dazu bewegen wollte die Marketing-Strategie dieses mittelständischen Unternehmen vor allen Mitarbeitern zu halten. Klar, es wäre meine Aufgabe gewesen. Mein Job wäre es auch gewesen die neue Unternehmenskommunikation zu präsentieren oder das neue, leicht abgewandelte Logo. Aber ich konnte es nicht. Hab mich gedrückt. Mich klein gemacht. Oder um es zu sagen wie es nun einmal ist: ich hatte meine Angst siegen lassen.
Die Angst nicht gut genug zu sein oder nicht gemocht zu werden bremst mich noch heute aus.

In einer Zeit in der alles überall in kürzester Zeit verfügbar ist und viele Menschen das Gleiche tun, können wir nur über unsere Persönlichkeit punkten. Es geht darum authentisch zu sein und die Menschen anzuziehen die Dir ähnlich sind. Menschen die die gleichen Werte vertreten und die schätzen was Du tust. Simon Sinek hat es so grandios auf den Punkt gebracht: „Das Ziel ist nicht, mit jedem Geschäfte zu machen der braucht was Du hast. Das Ziel ist es, mit Menschen Geschäfte zu machen die glauben was Du glaubst.“

Aber wie soll ich all das transportieren wenn ich mich nicht zeige? Wenn ich nichts über mich verrate

Aber wie soll ich all das transportieren wenn ich mich nicht zeige? Wenn ich nichts über mich verrate. Wenn ich mich klein mache. Wenn die Menschen gar keine Chance haben mich, meine Vision und mein Produkt wirklich kennen zu lernen. Was passiert dann? Ich werde nicht gesehen, das was ich biete wird nicht gekauft und ich habe meinen ganz persönlichen Beweis dafür, dass ich tatsächlich nicht gut genug bin. War ja klar. Dann lass ich es doch besser und suche mir was Neues. Vielleicht etwas was mich nicht dazu nötigt mich zeigen zu müssen. Ganz einfach.
Ein Punkt an dem ich mit meinen 43 Jahren jetzt nun gefühlte hundert Male stehe.

Aber das Leben ist ja enorm nachhaltig wenn es um so etwas geht: „Was, sie hat es immer noch nicht verstanden? Es gibt nach wie vor keine Weiterentwicklung? Gut, dann lassen wir uns was Neues einfallen und bringen sie noch mal an diesen Punkt. Wir schicken sie immer wieder in die Situationen, bis sie Ihre Angst übergeht. Bis sie sich zeigt. Und bis sie merkt, dass ihr eigentlich nichts passieren kann.“

Dann werde ich meiner Angst mitteilen, dass sie für alle zukünftigen Fahrten das Steuer verlassen muß und ab heute im Fond sitzt

Und da bin ich jetzt. Das Leben schickt mir nämlich zur Zeit eine Hochzeits-Anfrage nach der anderen. Keine Porträt-Shootings in denen man gerade mal ein, zwei Stunden miteinander zu tun hat und sich nicht wirklich kennen lernt. Nein, Hochzeiten! Eine der intimsten und emotionalsten Situationen die ich überhaupt fotografieren kann! In der es, aus meiner Sicht, enorm wichtig ist, dass die Sympathie stimmt, das Paar mir Vertraut und wir die gleiche Erwartungshaltung haben. Denn wenn all das nicht gegeben ist, werden sich die Menschen mir gegenüber nie öffnen und die Fotos werden emotionslos und distanziert.

Um noch einen drauf zu setzten darf ich diese Woche einem Firmeninhaber per Skype ein Marketing-Konzept für einen globalen Auftritt präsentieren. Auf Englisch. Ich! Das Leben kann schon echt kreativ sein und ich mach mir in die Hose.

Was soll ich sagen. Ich werde mich den Aufgaben stellen. Ich werde meine Angst an die Hand nehmen und ihr sagen, dass ich es toll finde wie sie auf mich aufpasst. Dann werde ich ihr mitteilen, dass sie für alle zukünftigen Fahrten das Steuer verlassen muß und ab heute im Fond sitzt. Da wo sie hin gehört. Ganz hinten. Als treuer Begleiter und nicht als Chef.

 

 

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: